FAQ durchsuchen

In welcher Form kann ich mir in der grafischen Darstellung meiner Kanalobjekte das Sohlgefälle der Leitungen in der Grafik anzeigen lassen?

Die beschriebenen OPath Ausdrücke sind zum einfachen herauskopieren und/oder archivieren in einer Textdatei diesem FAQ beigefügt.

Das Sohlgefälle einer Leitung entspricht dem Gefälle des Kanalobjektes in Längsrichtung.
Folgende Formel wird zur Berechnung des Sohlgefälles genutzt:

(RohrsohleZulauf – RohrsohleAblauf) / Länge

In der Arena-Oberfläche wird das Datenfeld „Sohlgefälle“ in Promille ausgegeben.
Im Folgenden werden ein paar Möglichkeiten aufgezeigt, in welcher Form das Sohlgefälle in der Grafik dargestellt werden kann. Beispiele basieren hier auf eine Nutzung oder Anpassung der Textgeometrie „Info“ in der Layervorlage „Haltung“ des Gesamtmodells:

1) Promille
Wenn das Sohlgefälle in Promille ausgegeben werden soll, dann kann im Modell einfach das Datenfeld „Sohlgefälle“ genutzt werden. In den Modellen welche mit BaSYS geliefert werden, ist diese Art der Darstellung des Sohlgefälles integriert. Dabei wird mit der Funktion ‚FormatNumber‘ das Sohlgefälle auf 2 Nachkommastellen gerundet und erhält die Einheit „‰“.

2) Prozent
Bei der Ausgabe des Sohlgefälles in Prozent muss das Datenfeld Promille, welches standardmäßig in der Datenbank in Promille angegeben ist, in Prozent umgerechnet (durch 10 dividiert) werden. Dabei wird mit der Funktion ‚FormatNumber‘ das Sohlgefälle auf 2 Nachkommastellen gerundet und erhält die Einheit „%“.

3) Verhältnis
Das Sohlgefälle kann auch als Verhältnis dargestellt werden. Beispiel: 1 : 100 (1 cm Gefälle auf 100 cm). Dafür wird die Zahl 1000 durch das Datenfeld Sohlgefälle dividiert. Mit der Funktion ‚Round‘ wird die Zahl auf 0 Nachkommastellen gerundet.
Hinweis: Dies ist nur dann möglich, wenn keine der Leitungen ein Sohlgefälle von 0,00 aufweist. Sollte eine Leitung ein Sohlgefälle = 0,00 haben, dann kommt beim Planaufbau die Meldung „Fehler aufgrund einer Division durch Null.“