FAQ durchsuchen

Kategorie: Configuration Explorer

Wie kann ich einen QR-Code mit URL-Verweis im Bericht / Berichtsdesigner einbinden?

Um einen QR-Code im Berichtsdesigner zu integrieren, kann über die linke Schaltfläche im Designer ein Barcode in den Bericht eingefügt werden. Dieser ist standardmäßig unter den Einstellungen bei „Symbole“ auf „Code128“ (Hinweis: Dies ist eine Art des Strich-/Barcodes) eingestellt und sollte auf „QR-Code“ umgestellt werden. Der Inhalt aus welchem dann der QR-Code generiert werden soll, kann dann im Bereich „Text“ eingebunden werden. Im Vergleich zu einem Strichcode ist ein QR-Code zweidimensional und kann somit mehr […]

Wie kann bei der Erstellung von Diagrammen dem jeweiligen Wert (z.B. Zustandsklasse 0 – 5) eine feste Farbe zugewiesen werden?

Im Berichtsdesigner besteht über die Diagrammoption die Möglichkeit Farbpaletten für das Diagramm zu definieren. Anhand dessen werden die Farbwerte für die entsprechenden Daten vergeben. Hierbei kann aber zunächst nicht bestimmt werden, welche Farbe welchen Wert annehmen soll. Wird beispielsweise der erste Wert im Diagramm nicht ausgegeben, weil der Wert = 0(Null) ist, erhält der 2. Wert gemäß der Farbreihenfolge in der Farbpalette die Farbe des ursprünglich ersten Wertes, der 3. Wert die Farbe des 2. […]

Wie kann ich mit Hilfe des Workflowassistenten Geometrie Tools ansteuern?

Der Workflowassistent ermöglicht es immer wiederkehrende Arbeitsabläufe zu vereinfachen, indem die einzelnen Arbeitsschritte in Ihrer Reihenfolge definiert und somit nacheinander ausgeführt werden. Somit können beispielsweise OPath Abfragen, Berichte, Importe oder auch Geometrie Tools angesteuert werden. Die Konfiguration für den Workflowassistenten wird im Barthauer Configuration Explorer unter dem Register Workflow Definitionen verwaltet und gestartet. Um die Geometrie Tools ansteuern zu können, werden nicht die Bezeichnungen, sondern die Kennungen dieser angesteuert. Beispiel: Möchte man das Geometrie Tool […]

Kann man die Bezeichnung für mehrere Objekte nach einem Import noch umbenennen?

Es kann vorkommen, dass die Bezeichnungen von Objekten innerhalb einer Projektvariante nach einem Import korrigiert werden müssen. Um die Bezeichnungen für eine große Anzahl von Objekten schnell zu ändern, müssen zuerst Daten über einen ASCII-Import eingefügt werden und anschließend mit einer OPath-Abfrage in das korrekte Datenfeld übergeben werden. Die einzelnen Schritte werden anhand eines Beispiels beschrieben: 1. Es wurde festgestellt, dass ein paar Haltungen die falsche Bezeichnung haben und nun umbenannt werden sollen. 2. Es […]

Ist es möglich einen Bericht im Berichtsdesigner so umzuschreiben, dass der Umfang der darzustellenden Daten grafisch selektiert werden kann?

Im Berichtsdesigner ist eine Opath Abfrage hinterlegt, welche die Datenquelle für den jeweiligen Bericht definiert. In der Regel kann hier auch schon auf bestimmte Objekte gefiltert werden, beispielsweise auf Objekte einer Kanalart oder auf einen bestimmten Inspektionsauftrag.Um beim Ausführen eines Berichtes die gewünschten Objekte in der Grafik zu selektieren, muss die Abfrage parametrisiert werden. Im folgenden Beispiel beinhaltet der Bericht Stammdaten der in der Projektvariante befindlichen Haltungen. Über die Datenquelle kann die im Bericht eingebundene […]

Wie erzeuge ich eigene Symbole unter anderem aus SVG Dateien und stelle sie in meinem Grafik-System zur Verfügung?

Grundlegend können mit einem Modell von BaSYS alle unterstützen Grafiksysteme bedient werden. Dennoch gibt es grafikspezifische Besonderheiten, die dazu führen, dass eine mit AutoCAD erstellte Symbol.dwg Datei in den anderen Grafiksystemen anders dargestellt wird. Im Folgenden wird beschrieben, wie man aus SVG-Dateien eine AutoCAD-DWG-Blockdatei erstellt und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit diese Blöcke in den von BaSYS unterstützten Grafiksystemen, wie BaSYS Plan A, E, I , B, X, Q sowie in BaSYS maps und […]

Warum sehen meine Symbole in BaSYS Plan A anders aus als in BaSYS Plan Q, E und I?

Grundlegend können mit einem Modell von BaSYS alle unterstützen Grafiksysteme bedient werden. Dennoch gibt es grafikspezifische Besonderheiten, die dazu führen, dass eine mit AutoCAD erstelle Symbol.dwg Datei in den anderen Grafiksystemen anders dargestellt wird. Dies kann Auswirkungen auf die Größe und die Dicke der Linien haben.Der größte Unterschied dabei ist, wie die Symbole aus der erstellten *.dwg Datei für das Grafiksystem aufbereitet werden müssen. Wie kommen die Symbole ins Grafiksystem? Beim Planaufbau mit ArcGIS werden […]

Wie können Höhen von Leitungszwischenpunkten in BaSYS Plan dargestellt werden?

Leitungszwischenpunkte haben standardmäßig die Geometriekennung LHP. Diese Punktgeometrien sind Bestandteil der übergeordneten Liniengeometrie und können in einer Layervorlage abgefragt werden, die diese Liniengeometrie definiert – Haltungen, Anschlussleitungen usw. Bei der „klassischen“ Variante von Textdefinitionen – Text mit Bezugsgeometrie und Einfügepunkt – kann die Höhenangabe (Z-Wert) der einzelnen LHP´s nur über Umwege abgefragt werden. Einfacher ist es den Z-Wert der einzelnen LHP´s direkt bei diesen Punkten abzufragen und als Text darzustellen. Dazu kann in einer Darstellungsregel […]

Wie kann ich in einem Bericht die Objekte nach einer bestimmten Datenspalte sortieren?

Im Berichtsdesigner können die Objekte nach einer oder mehreren Datenspalten (Beispiel: Bezeichnung, Strang, etc.) sortiert werden. Dabei hat die Sortierung in der im Bericht hinterlegten Opath-Abfrage KEINE Auswirkungen auf die Sortierung in dem Bericht selber. Die gewünschte Sortierung wird in dem Berichtsdesigner selbst definiert. Über das Register „Ansicht“ das Fenster „Gruppen und Sortierung“ öffnen. Um eine Sortierspalte hinzuzufügen ist es wichtig, dem Bericht unter „Datenfeld“ die Abfrage des übergeordneten Objektes hinzuzufügen, nach welchem sortiert werden […]

In welcher Form kann ich mir in der grafischen Darstellung meiner Kanalobjekte das Sohlgefälle der Leitungen in der Grafik anzeigen lassen?

Die beschriebenen OPath Ausdrücke sind zum einfachen herauskopieren und/oder archivieren in einer Textdatei diesem FAQ beigefügt. Das Sohlgefälle einer Leitung entspricht dem Gefälle des Kanalobjektes in Längsrichtung. Folgende Formel wird zur Berechnung des Sohlgefälles genutzt: (RohrsohleZulauf – RohrsohleAblauf) / Länge In der Arena-Oberfläche wird das Datenfeld „Sohlgefälle“ in Promille ausgegeben. Im Folgenden werden ein paar Möglichkeiten aufgezeigt, in welcher Form das Sohlgefälle in der Grafik dargestellt werden kann. Beispiele basieren hier auf eine Nutzung oder […]

Nächste Seite »