FAQ durchsuchen

Wie können Höhen von Leitungszwischenpunkten in BaSYS Plan dargestellt werden?

Leitungszwischenpunkte haben standardmäßig die Geometriekennung LHP. Diese Punktgeometrien sind Bestandteil der übergeordneten Liniengeometrie und können in einer Layervorlage abgefragt werden, die diese Liniengeometrie definiert – Haltungen, Anschlussleitungen usw.
Bei der „klassischen“ Variante von Textdefinitionen – Text mit Bezugsgeometrie und Einfügepunkt – kann die Höhenangabe (Z-Wert) der einzelnen LHP´s nur über Umwege abgefragt werden. Einfacher ist es den Z-Wert der einzelnen LHP´s direkt bei diesen Punkten abzufragen und als Text darzustellen. Dazu kann in einer Darstellungsregel für den Geometriepunkt LHP ein Textstil definiert werden.

In folgendem Beispiel werden die relevanten Einstellungen exemplarisch für Leitungszwischenpunkte von Haltungen aufgeführt:

1. Punktgeometrie LHP hinzufügen, wobei dieser Punkt nicht dargestellt werden muss (Haken kann wieder entfernt werden).

2. Eine Darstellungsregel muss sich auf diese Geometriekennung LHP beziehen.

3. Beim Textstil den Inhalt auf „Ausdruck auf Geometrie definieren“ stellen, um auf alle LHP´s der Haltung zugreifen zu können.

4. Im OPath-Ausdruckseditor befindet man sich dadurch direkt in der Tabelle der angesprochenen Geometriekennung und kann mit der OPath-Funktion GetZ() den Höhenwert der einzelnen LHP´s abfragen.

Eine Textgenerierung ist nicht nötig; die Texte werden quasi „on the fly“ erstellt. Dafür kann die Textposition aber auch nicht gespeichert werden; ein Verschieben ist somit nicht möglich. Texthöhe, Verschiebung auf den Achsen usw. ist ausschließlich beim Textstil möglich.
Das exemplarische Modell steht oben zum Download bereit.